Best of Tasmania

Vollbild

Tasmanien ist ein Paradies für Selbstfahrer: kurze Strecken, wunderschöne, unberührte Landschaften und viele Gelegenheiten für Wanderungen zwischendurch. Geschichtsträchtig sind die ehemalige Sträflingskolonie Port Arthur und die vielen denkmalgeschützten Häuser, z.B. in Hobart. Geniesser wählen die Erstklassvariante mit Übernachtung in zauberhaften Lodges.

Reisebeschrieb
Individuelle Mietwagenrundreise

Reisedauer
10 Tage/9 Nächte

ab Ort-bis Ort
ab/bis Hobart

Highlights
Wineglass Bay
Tamar-Valley-Weingebiet
Cradle-Mountain-Nationalpark
Gordon River
Mt.-Field-Nationalpark

Reiseprogramm nach Tagen

1: Hobart Ankunft in Hobart. Sie haben freie Zeit, um die Hauptstadt Tasmaniens mit ihren vielen georgianischen Gebäuden zu erkunden. In einem der Restaurants am Hafen können Sie frisch zubereitete Meeresfrüchtespezialitäten geniessen.
2: Hobart–Freycinet NP (300 km) Die Tasman-Halbinsel ist geprägt von grandiosen Fels- und Küstenlandschaften. Statten Sie der ehemaligen Sträflingskolonie Port Arthur einen Besuch ab, bevor Sie der Ostküste entlang zum zauberhaften Freycinet-Nationalpark weiterreisen.
3: Freycinet NP Die Wineglass Bay ist eine der schönsten Buchten der Welt. Wandern Sie zum Aussichtspunkt.
4: Freycinet NP–St. Helens (150 km) Fahrt zum nahen Douglas-Apsley-Nationalpark mit den letzten unberührten Gebieten trockener Eukalyptuswälder. Weiter geht es entlang der Ostküste zur Chain of Lagoons und nach St. Helens an der geschützten Georges Bay.
5: St.Helens–Launceston (180 km) In Scottsdale lohnt sich ein Besuch des Forest Eco Centre. Nahe der Stadt breiten sich immense Lavendelfelder aus. Wir empfehlen einen kleinen Umweg durch das Tamar Valley, wo Sie einige der besten Weinkellereien und Restaurants Tasmaniens finden.
6: Launceston–Cradle Mountain NP (150 km) Besuchen Sie in Mole Creek die King-Solomon-Tropfsteinhöhlen. Durch einsame Waldlandschaften fahren Sie hoch in die Wildnis des Cradle-Mountain-Lake-St.-Clair-Nationalparks.
7: Cradle Mountain NP Zahllose Wanderwege führen in die schroffe Bergwelt und zu malerischen Seen. Unternehmen Sie einen Kanuausflug auf dem Dove Lake.
8: Cradle Mountain–Strahan (150 km) Vorbei an der historischen Silber-Boomstadt Zeehan und entlang der majestätischen Henty-Sanddünen fahren Sie nach Strahan am Macquarie Harbour, dem geschützten Mündungsgebiet des Gordon River. Nach der Dämmerung können Sie einen Bootsauflug zu den kleinen Pinguinen von Bonnet Island unternehmen.
9: Strahan–Lake St. Clair (180 km) Heute früh empfiehlt sich eine Bootsfahrt durch die Wildnis am Gordon River. Weiterfahrt zur reizvollen Seenlandschaft des südlichen Teils der Cradle Mountains. Mit etwas Glück sehen Sie hier Kängurus.
10: Lake St. Clair–Hobart (160 km) Machen Sie einen Abstecher zu den berühmten Russell Falls im Mt.-Field-Nationalpark. Entlang des Derwent River liegen weite Obstbaumplantagen, welche Tasmanien zum Übernamen «The Apple State» verholfen haben

 

Information


Tipps vom Spezialisten
Mehr erleben:
Ausflug zu den kleinen Pinguinen von Bonnet Island.
Gordon-River-Flussfahrt.
Empfohlene Verlängerungen:
Erholen Sie sich einige Tage in der gemütlichen Cradle Mountain Lodge oder in der traumhaft gelegenen Luxuslodge Saffire Freycinet oder der Freycinet Lodge. Für Aktive bieten sich einige der schönsten mehrtägigen Wanderungen Australiens an: der Freycinet Experience Walk, der Maria Island Walk, der Bay of Fires Walk oder der Cradle Mountain Huts Walk. Fragen Sie uns nach den Programmen und Preisen.

Gut zu wissen

Nicht Inbegriffen
Mietwagen
Hinweis
Preise für Einzel- und Dreierbelegung auf Anfrage. Zuschläge an Spezialdaten vorbehalten.

 

HIER KOSTENLOSE OFFERTE ANFORDERN

 

Partner von

Booking.com

Booking.com

Booking.com