NORWEGEN UND SCHWEDEN IM DOPPEL

Vollbild

Diese Rundreise führt Sie in die nördlichen Regionen Norwegens und Schwedens. Erleben Sie abwechslungsreiche Tage und die Kombination der unberührten, weiten Natur Lapplands mit der faszinierenden Inselgruppe der Lofoten und Vesterålen und den einzigartigen Küstenstrassen mit Ausblicken auf die eindrücklichen Fjorde Norwegens.

Reisebeschrieb
täglich als Mietwagenrundreise

Reisedauer
14 Tage/13 Nächte – ab/bis Tromsø

Highlights
Lofoten-Inseln
Beeindruckende Küstenstrassen
Trondheim
Lapplands Weite
Nationalpark Abisko
Tromsø

REISEPROGRAMM NACH TAGEN


1: Tromsø
Mietwagenübernahme am Flughafen Tromsø und Übernachtung in der grössten Stadt Nordnorwegens.


2: Tromsø–Harstad (ca. 300 km)
Ihre erste Tagesetappe führt Sie der traumhaften Fjordlandschaft entlang nach Süden. Ein Abstecher auf die Insel Senja lohnt sich. Am nachmittag erreichen Sie Sørrolnes, von wo Sie die Fähre nach Harstad bringt. Übernachtung in Harstad oder Umgebung.


3: Harstad–Henningsvær (ca. 195 km)
Die Weiterreise führt Sie zu den Lofoten, einer Inselgruppe mit bizarren, schroffen Berggipfeln, idyllischen Buchten mit schönen Sandstränden und hübschen Fischerdörfern. Die Lofoten werden zu Recht als Trauminseln über dem Polarkreis bezeichnet und gehören auch bei den Norwegern zu einer beliebten Feriendestination. Sie übernachten in Henningsvær oder Umgebung.


4: Lofoten
Sie unterbrechen Ihre Reise und können heute die Naturschönheiten der Lofoten entdecken. Besuchen Sie den südlichsten Ort Å mit dem Fischereimuseum, das Wikingermuseum Lofotr oder geniessen Sie den Tag an einem der zahlreichen Sandstrände, die Möglichkeiten sind vielseitig. Zu den Höhepunkten einer Lofoten-Reise gehört auch eine Fahrt in den engen Trollfjord zwischen den Lofoten- und Vesterålen-Inseln. Übernachtung wie am Vortag.


5: Henningsvær–Bodø (ca. 120 km + Fähre)
Bevor Sie die Lofoten-Inseln verlassen, haben Sie noch mal Gelegenheit für einen Besuch im Museum oder in einer Galerie. Ein Zwischenstopp lohnt sich auch in den pittoresken Fischerdörfern Nusfjord und Reine. Von Moskenes setzen Sie mit der Fähre auf das Festland über. Vom 150 m hohen Rønvikfjell bei Bodø haben Sie einen atemberaubenden Ausblick auf die Stadt und die vorgelagerte Inselwelt, bei guter Sicht sogar bis zu den Lofoten-Inseln. Gleichzeitig sind die Chancen gross, Seeadler zu sichten, denn Bodø gilt als Stadt mit den grössten Seeadlerkolonien. Lassen Sie den Abend bei einer Erkundungstour durch die Hauptstadt der Provinz Nordland ausklingen. Übernachtung in Bodø oder Umgebung.


6: Bodø–Sandnessjøen (ca. 355 km)
Besuchen Sie bei Bodø den stärksten Gezeitenstrom der Welt, den Saltstraum. Hier strömen viermal täglich beim Gezeitenwechsel tosende Wassermassen (rund 400 Mio. m3) mit bis zu 20 Knoten Geschwindigkeit durch die Enge. Auf der Küstenstrasse RV17 erleben Sie eine atemberaubende Landschaft mit Bergen, Gletschern, Fjorden und Inseln. Die Fahrt führt über zahlreiche Brücken und zwischendurch steht immer wieder eine Fährenüberfahrt an. Kurz bevor Sie den Polarkreis überqueren, bietet sich Ihnen ein Naturschauspiel der besonderen Art. Der Svartisengletscher fällt von rund 1600 m hohen Bergen direkt hinunter ans Meer. Anschliessend passieren Sie Sjonfjell, den höchsten Punkt der Strasse, und haben einen fantastischen Blick auf den Sjonafjord. Die 1991 fertiggestellte Brücke Helgelandsbru bei Sandnessjøen ist mit ihren 1073 m Länge, 45 m Höhe ein Meisterwerk der Ingenieurskunst. Übernachtung in Sandnessjøen oder Umgebung.


7: Sandnessjøen–Stiklestad (ca. 375 km)
Die heutige Etappe steht noch einmal ganz im Zeichen der Küste. Sie folgen der Küstenstrasse Richtung Süden, die wiederum durch Fährpassagen unterbrochen ist. In Brønnøysund können Sie den von Sagen und Legenden umwobenen Torghatten umwandern oder den Aufstieg zum 25 m breiten und 169 m langen Loch unter die Füsse nehmen. Das letzte Stück führt Sie zurück ins Landesinnere. Ein Halt lohnt sich in Steinkjer. Die Stadt liegt besonders reizvoll am Breitstadfjord, einem Seitenarm des Trondheimfjords, von Bergen umgeben. 1940 wurde sie durch Bomben zerstört. Nach dem Krieg neu aufgebaut, hat sie heute den Charme der Nachkriegsarchitektur. Übernachtung in Stiklestad oder Umgebung.


8: Stiklestad–Trondheim (ca. 100 km)
Entlang des Trondheimfjordes erreichen Sie Trondheim. Machen Sie einen Spaziergang durch Norwegens einstige Hauptstadt. Nicht missen sollten Sie den Besuch des imposanten Doms Nidaros, der grösste Sakralbau Skandinaviens. Übernachtung in Trondheim oder Umgebung.


9: Trondheim
Ein beliebtes Fotosujet sind die auf Pfählen im Wasser stehenden Speicherhäuser von Bryggene. Heute beherbergen die farbigen Häuser Restaurants, Wohnungen und Büros. Auf Ihrem Spaziergang lohnt sich auch der Aufstieg zur rund 300 Jahre alten Festung Kristiansten. Oben angelangt haben Sie einen tollen Blick auf die Stadt und Umgebung. Eine Bootsfahrt bringt Sie zur Insel Munkholm, die früher ein Gefängnis und ein Kloster beherbergt hat. ,Übernachtung wie am Vortag.


10: Trondheim–Östersund (ca. 260 km)
Sie fahren in östlicher Richtung durch eine sanfte Mittelgebirgslandschaft mit üppig grünen Wiesen, Feldern und Wäldern. Später überqueren Sie die norwegisch-schwedische Grenze und gelangen nach Östersund am Storsjösee, Jämtlands Hauptstadt. Hier lohnt sich der Besuch des Freilichtmuseums Jamtli mit vielen spannenden Informationen rund um die Vergangenheit und Kultur zum Leben im Norden. Übernachtung in Östersund oder Umgebung.


11: Östersund–Arvidsjaur (ca. 450 km)
Die Reise führt weiter nordwärts durch grossflächige und dichte Waldgebiete. Auf Ihrem Weg nach Lappland kommen Sie an den Orten Vilhelmina und Storuman vorbei. Die Kirchstadt Vilhelmina besteht aus 27 renovierten Kirchhütten und wird von einer stolzen Kirche überragt. Das Tagesziel ist Arvidsjaur, einstige Samenstadt. Auf der heutigen Etappe bieten sich verschiedene Gelegenheiten zu Aktivitäten in der Natur wie zum Beispiel Angeln, Wandern oder Baden. Übernachtung in Arvidsjaur oder Umgebung.


12: Arvidsjaur–Kiruna (ca. 365 km)
Auf der heutigen Etappe fahren Sie durch die weite und beeindruckende Landschaft Lapplands. Karge Tundra, aber auch mächtige Berge von bis zu 2000 Metern prägen hier das Bild. Sie passieren den Polarkreis kurz vor Jokkmokk, dem kulturellen Zentrum der schwedischen Samen, und haben dort die Möglichkeit, das Samemuseum Ájtte zu besuchen. Ihr heutiges Etappenziel Kiruna ist vor allem durch den Erzabbau bekannt. Hier können Sie auch die grösste Untertagegrube der Welt besichtigen. Das nahe gelegene Jukkasjärvi ist vor allem durch das jährlich neu aufgebaute Eishotel bekannt. Im Sommer kann das Hotel zwar nicht besichtigt werden, jedoch sind in einer Ausstellung Eisskulpturen zu bewundern. Übernachtung in Kiruna.


13: Kiruna–Narvik (ca. 180 km)
Geniessen Sie das grossartige Panorama entlang des Torneträsk-Sees, durch den wunderschönen Abisko-Nationalpark. Zu den spektakulärsten Sehenswürdigkeiten im Nationalpark gehört der Canyon des Abiskojokk. Aber auch die Blütenpracht im Hochsommer machen diesen Park zu einer sehenswerten Region Lapplands. Schliesslich erreichen Sie die am Herjangsfjord gelegene norwegische Stadt Narvik. Das in Kiruna abgebaute Erz wird per Bahn nach Narvik transportiert und hier in die ganze Welt verschifft. Übernachtung in Narvik oder Umgebung.


14: Narvik–Tromsø (ca. 250 km)
Machen Sie am Vormittag einen Ausflug mit der Gondelbahn Fjellheisen auf den Berg Fagernesfjell. Von hier geniessen Sie eine herrliche Aussicht über die Küstenlandschaft um Narvik. Anschliessend fahren Sie zurück nach Tromsø. Übernachtung in Tromsø oder Umgebung.


15: Tromsø
Der letzte Tag steht ganz im Zeichen der nordischen Stadt. Geniessen Sie einen Spaziergang durch das Zentrum und besuchen Sie die Eismeerkathedrale, eine der markantesten modernen Bauten Norwegens. Das arktische Erlebniszentrum Polaria informiert über Expeditionen und Forschungen im Polarraum. Oder geniessen Sie den Ausblick auf die Stadt vom Hausberg aus. Nachmittags Rückgabe Ihres Mietwagens und Rückreise.

 

Preise von Travelhouse 2017


 

HIER KOSTENLOSE OFFERTE ANFORDERN

 

Partner von

Booking.com

Booking.com

Booking.com